Über Ernsthaftigkeit: Wieso du gar keine Hilfe willst

Über Ernsthaftigkeit: Wieso du gar keine Hilfe willst

Jeden Morgen wache ich auf und lese einen Posteingang voller Nachricht mit Anfragen für Ratschlägen.

Menschen, die mich um Hilfe für ihre Beziehungen, ihr Leiden an emotionalen Turbulenzen, Probleme mit ihrer Karriere und so weiter bitten.

Die Dinge, die dem menschlichen Leiden zugrunde liegen, sind nicht real

Das Leiden selbst ist real.

Der Schmerz im Geist ist viel schmerzhafter

als der Schmerz im Körper.

Es ist sinnlos, jemanden von etwas "überzeugen" zu wollen.

Die Wahrheit ist einfach die Wahrheit

Ob man sie nun akzeptiert oder nicht.

Die Wahrheit ist, dass die Person, die um "kostenlosen Rat" bittet,

es nicht ernst meint.

Denn selbst wenn alle seine Fragen nach Herzenslust beantwortet werden würden,

würde er sich sofort eine neue Liste mit Fragen ausdenken.

Die Wahrheit ist, dass "kostenloser Rat" das fruchtloseste aller menschlichen Unternehmungen ist.

Die Nachrichten, die ich poste,

und die privaten Nachrichten, die ich an Wenige schicke,

sind weder in ihrer Absicht noch in ihrem Inhalt,

präskriptiv oder methodengesteuert.

Sie sagen einfach, wie die Dinge sind.

Es gibt kein einziges Wesen in der Geschichte der menschlichen Existenz, das etwas Bedeutendes erreicht hat,

ohne einen bedeutenden Beitrag zu leisten.

Bevor du mich um einen "kostenlosen Rat" bittest

frage dich, was du bereit bist zu geben,

um dir selbst zu beweisen, dass du es wirklich willst.

Ich erhalte kluge Aussagen wie:

"Geld ist nicht der einzige Weg, um Engagement zu zeigen."

Theoretisch sollte es auch keine Kriege geben.

Theoretisch sollten die Menschen von Geburt bis zum Tod erleuchtet sein.

Aber das sind keine praktischen Wahrheiten,

egal, wie "theoretisch richtig" sie auch klingen mögen.

Die kalte, harte Wahrheit:

Egal, wie "falsch", "unangenehm" oder "unspirituell" sie auch klingen mag,

ist, dass Geld der zuverlässigste Lackmustest für Seriosität,

in der Psyche des modernen Menschen ist.

Alles andere ist cleverer Smalltalk.

Jemand, der 100.000 Euro pro Jahr für unsere Reise auf den Tisch legt,

aber 8 Milliarden Euro wert ist

ist nicht annähernd so seriös

wie derjenige, der100.000 pro Jahr zusagt

aber nur 5 Millionen wert ist.

Derjenige, der einen Kredit über 5.000 Euro aufnimmt

um die Privatgespräche zu bezahlen,

ist vielleicht der Ernsthafteste von allen.

Und derjenige, der am Wahrscheinlichsten erleuchtet werden wird.

Die Welt ist voll von unernsten Menschen,

die so sterben werden, wie sie gelebt haben.

Und wenn sie sterben,

wird der Tod das Ernsthafteste sein, was sie je in ihrem Leben getan haben.

Ich bin kein guter Mensch.

Ich bin kein schlechter Mensch.

Ich bin nicht nett.

Ich bin nicht böse.

Ich mag der Menschheit genutzt haben.

Vielleicht habe ich der Menschheit gar nicht genutzt.

Ich bin nicht erfolgreich

Ich bin kein Versager.

Ich bin Nichts.

Und selbst das ... ist etwas, an das ich mich nicht klammern möchte.

Ich habe kein Interesse daran, mit unseriösen Menschen zu arbeiten.

Weil es nicht inspirierend ist, das zu tun.

Es sei denn, ich schaffe eine Frage/Antwort-Runde,

neige ich dazu, diejenigen, die mir unaufgefordert Kommentare und Antworten schicken, stumm zu schalten oder zu blockieren.

Ich bin extrem wählerisch, was ich meinem Geist erlaube, aufzunehmen.

Wenn dich etwas, das ich geschrieben habe, verändert hat, behalte es für dich.

Es hat keinen Sinn, mir eine E-Mail oder Nachricht zu schicken, in dem du mir deinen Dank und deine Anerkennung ausdrückst.

In Wahrheit fand die Kommunikation zwischen dir und der Wahrheit statt.

Wahrheiten, die durch mich kamen

und nicht von mir.

Wenn du mir eine Anfrage schickst, aus der nicht schwarz auf weiß hervorgeht, was du auf den Tisch bringst, abgesehen von einer "Verpflichtung" oder einem "Versprechen", dann wird deine E-Mail wahrscheinlich gelöscht.

Auf 99% der Beratungsanfragen reagiere ich nicht.

Wenn du mich um "kostenlose Ratschläge" bittest, habe ich nicht nur keine Zeit für unseriöse Menschen oder unseriöse Dinge,

Die Wahrheit ist, du hast sie auch nicht.

Ich habe nur noch ein paar Jahre in diesem Leben.

Und selbst diese...

sind ein leeres Versprechen.

Anzukommen.

Jeden Zentimeter meines Geistes zu erobern.

Am Ende aller Verfolgungen anzukommen.

Um alle Formen des Strebens zu übertreffen.

Den Brunnen der unendlichen Zufriedenheit zu entdecken.

Die Wahrheit zu sehen, genau so, wie sie im Universum sitzt.

Zu erreichen, was nur wenige in der Geschichte der menschlichen Zivilisation erreicht haben

Ohne es in irgendeiner Weise als "Leistung" zu betrachten.

Damit das die letzte Reise

der falschen Identität namens "Marius Großhans"

ist für mich.

Das Einzige, was bleibt.

Namaste.